10 Fragen an Anna Lopes

Herzlich willkommen im SEO-Team, liebe Anna! Ja genau, richtig gelesen. Wir haben ab sofort doppelte SEO-Anna-Power im Karlsruher Büro am Start. Im 10 Fragen Interview erzählt Anna von sich und ihrer Arbeit bei uns netzstrategen. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!

1. Seit wann bist Du Teil des Teams der netzstrategen und welcher Weg führte Dich hierher?
Ich bin seit dem 1. September Teil des Marketing Teams. Nach meinem Abi entschied ich mich erstmal ein halbes Jahr auf Reisen zu gehen. Mit meinem Backpack ging es durch Asien, Neuseeland und Australien. Danach kehrte ich in meine Heimatstadt Baden-Baden zurück und begann mit einem dualen Studium bei der l’tur GmbH. Schnell merkte ich, dass mich die Online-Welt begeistert und ich konnte nach meinem Studium erste Erfahrungen im SEO-Team bei l’tur sammeln.

Noch während dem Studium nahm ich an einem Workshop der netzstrategen teil, in dem es um den neuen Blogs von l’tur ging. Ich war sofort begeistert von der Arbeitsweise und Werten der netzstrategen. So führte schließlich eins zum anderen und ich bin sehr froh jetzt Teil der netzstrategen Familie sein zu dürfen!

2. Was gefällt Dir an den netzstrategen am besten?
Jeder Tag ist wieder ein Neuer! Durch die unterschiedlichen Kund:innen und deren Branchen wird es nie langweilig. Außerdem lerne ich dadurch jeden Tag etwas Neues dazu. Ich freue mich zur Arbeit zu gehen und das ist mir persönlich super wichtig. Aber bei den netten Kolleg:innen kann man sich nach dem Wochenende auch nur wieder auf den Montag freuen! 😉

3. Was genau machst Du bei den netzstrategen und für welchen Bereich bist Du zuständig?
Bei den netzstrategen bin ich im SEO Team und darf zukünftig unsere Kund:innen vor allem in Richtung Content-SEO beraten, mit dem Ziel ihre Website für die Suchmaschinen zu optimieren.
Keywordrecherchen, Briefingerstellungen und Seitenanalysen mit den unterschiedlichsten SEO-Tools werden Teil meiner Arbeit bei den netzstrategen sein.

4. Was fasziniert Dich an deinem Fachbereich?
Man lernt nie aus. Durch neue Google Updates etc. verändert sich die Welt der Suchmaschinen immer weiter und als SEO muss man immer auf dem neusten Stand bleiben!

5. Wie würdest Du deiner Mutter erklären, was dein täglicher Job im Internet ist?
Ich habe es schon einige Male versucht… 😀 Im Prinzip kann man sich Google wie ein riesiges Supermarktregal vorstellen, gefüllt mit den unterschiedlichsten Produkten. Ich sorge dafür, dass genau das Produkt unserer Kund:innen (im übertragenen Sinne die Website) gefunden wird.

6. Welchen Tipp aus Deinem Fachbereich kannst du pauschal jedem ans Herz legen?
Nicht zu sehr an Google denken, sondern an die Menschen, um die es schlussendlich auch gehen soll.

7. Wo informierst Du dich im Internet um ständig auf dem neuesten Stand zu bleiben?

8. Ohne welche App könntest Du nicht leben?
Gerade habe ich mal meine Bildschirmzeit gecheckt und geschaut, welche App ich am meisten nutze…WhatsApp mit Abstand! Hier kann ich mit meinen Freunden und meiner Familie im Austausch bleiben. Instagram nutze ich aber auch gerne, um Inspirationen fürs Reisen zu sammeln. Und fürs Backen! Ich liebe Sally’s Tortenwelt. Spotify natürlich auch, sonst macht die Fahrt morgens zum Schlachthof keinen Spaß!

9. Wenn das Internet ab morgen abgeschaltet würde, was wäre Dein Plan B?
Ich glaube, ich würde gerne ein kleines Café aufmachen mit leckerem Kaffee und täglich anderen Kuchen, Cupcakes und Brownies.

10. Verrate uns doch zum Abschluss etwas, das Du bisher noch keinem erzählt hast!
Ich lese super gerne am Wochenende die Zeitschrift Brigitte. 😀

Alle Beiträge von Anna

Unsere meistgelesenen Beiträge

Vier Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. VierJahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.