10 Fragen an Fellow

Alle neuen netzstrategen beantworten unsere 10 Fragen. Wirklich alle - auch die mit vier Pfoten. ;) Fellow bewacht, unterstützt und bespaßt unser Büro in Karlsruhe und stellt sich im Interview genauer vor.

1. Seit wann bist du Teil des Teams der netzstrategen und welcher Weg führte dich hierher?
Ich komme seit Anfang November ins Büro der Netzstrategen und freue mich sehr wieder in der Arbeitswelt unterwegs zu sein. Meine Karriere als Bürohund habe ich in der Touristik in Baden-Baden begonnen als ich drei Monate alt war. Letztes Jahr habe ich mich dann um den Nachwuchs meiner Familie gekümmert und jetzt darf ich jeden Tag mit dem Fahrradanhänger zur Arbeit im alten Schlachthof kommen.

2. Was gefällt dir an den netzstrategen am Besten?
Die Menschen hier sind alle so nett. Ich werde ganz viel gestreichelt und liege am liebsten mitten im Raum, sodass ich immer genau sehen kann was gerade passiert. Manchmal spielen die Kollegen auch Ball mit mir. Das macht mir am meisten Spaß.

3. Was genau machst du bei den netzstrategen und für welchen Bereich bist du zuständig?
Ich sorge dafür, dass die Kollegen regelmäßig an ihre Ladung Endorphine, also Glückshormone, kommen. Ich gehe gern durch das Büro und lasse mich streicheln und kraulen. Das mag ich total gern. Gleichzeitig senkt es Blutdruck und Puls bei Menschen und ist somit gut gegen Stress. Manche nennen mich auch den „Büropsychologen“. 😉

4. Was fasziniert dich an deinem Fachbereich?
Dass man bei so viel Arbeit so viel schlafen kann.

5. Wie würdest du deiner Mutter erklären, was dein täglicher Job im Internet ist?
Ich mache brav „Sitz“ wenn jemand mit einer Kamera kommt und ein Bild für das Internet machen möchte. Manchmal fällt dabei auch was Leckeres ab.

6. Welchen Tipp aus deinem Fachbereich kannst du pauschal jedem ans Herz legen?
Play now. Work later.

7. Wo informierst du dich im Internet um ständig auf dem neuesten Stand zu bleiben?
Beim Bundesverband Bürohund e.V..

8. Ohne welche App könntest du nicht leben?
Dog’s Places – ich möchte am liebsten immer und überall mit dabei sein. 🙂

9. Wenn das Internet ab morgen abgeschaltet würde, was wäre dein Plan B?
Agility Profi!

10. Verrate uns doch zum Abschluss etwas, das du bisher noch keinem erzählt hast!
Ich verstecke regelmäßig meinen Lieblingskauknochen in einer bestimmten Ecke unter der Couch, damit ich ihn für schlechte Zeiten wieder finden kann. Aber psssst…nicht Miri verraten. 😉

Alle Beiträge von Fellow

Unsere meistgelesenen Beiträge

Vier Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. VierJahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.