10 Fragen an Kay Koch

Immer wenn wir jemand Neues im Team begrĂŒĂŸen, löchern wir diese Person mit Fragen. Das wollen wir euch natĂŒrlich nicht vorenthalten. Kay, unser Content-Stratege erzĂ€hlt im 10-Fragen-Interview ĂŒber sich und seine Arbeit zwischen Content und SEO.

1. Seit wann bist Du Teil des Teams der netzstrategen und welcher Weg fĂŒhrte Dich hierher?
Ich bin seit Oktober 2021 Teil der netzstrategen. Zum ersten Mal habe ich ĂŒber einen damaligen Kommilitonen von den netzstrategen gehört und war dann in den darauffolgenden Jahren ab und zu bei den #nmfka dabei. Zuletzt habe ich die netzstrategen aus der Kundenperspektive kennengelernt, als wir bei einem Website-Relaunch zusammengearbeitet haben. Die produktive Arbeitsweise und der freundschaftliche Umgang miteinander sind mir in Erinnerung geblieben, sodass ich dann nicht lange gezögert habe, als ich eine passende Ausschreibung gesehen habe.

2. Was gefÀllt Dir an den netzstrategen am besten?
Das Team. Hier verfolgen alle ein gemeinsames Ziel und bringen sich mit ihrem Wissen und ihren StĂ€rken ein. Gleichzeitig wird Eigenverantwortlichkeit sehr groß geschrieben. So lernt man mit- und voneinander.

3. Was genau machst Du bei den netzstrategen und fĂŒr welchen Bereich bist Du zustĂ€ndig?
Als Editorial Specialist erarbeite ich gemeinsam mit den Kund:innen zielgerichtete Content-Strategien, erstelle Briefings fĂŒr Texte und schreibe auch selbst. Dabei ist natĂŒrlich auch immer der Fokus auf Suchmaschinenoptimierung, sodass die Inhalte auch in Google & Co gefunden werden.

4. Was fasziniert Dich an deinem Fachbereich?
Strategie, Recherche und Fokus sind alles. Zielgerichtete und gut geplante Inhalte ĂŒberzeugen sowohl Nutzer:innen als auch Suchmaschinen und können sich selbst gegen Konkurrenz mit viel Budget durchsetzen. Gutes Content Marketing bietet einen echten Mehrwert, vermittelt Expertise und schafft Vertrauen.

5. Wie wĂŒrdest Du deiner Mutter erklĂ€ren, was dein tĂ€glicher Job im Internet ist?
Im Grunde kĂŒmmere ich mich darum, dass Nutzer:innen im Internet genau das finden, wonach sie suchen, und andererseits dass Unternehmen fĂŒr das gefunden werden, was sie anbieten.

6. Welchen Tipp aus Deinem Fachbereich kannst du pauschal jedem ans Herz legen?
Im Zweifel immer auf Nutzer:innen fokussieren statt auf Suchmaschinen.

7. Wo informierst Du dich im Internet, um stÀndig auf dem neuesten Stand zu bleiben?
Dank personalisierter Werbung nutze ich nicht „die eine Quelle”. Aber gute Anlaufstellen fĂŒr Content & SEO sind der Blog und YouTube-Kanal von Ahrefs, searchenginejournal.com, Animalz (Blog und Podcast), smartmarketer.com, searchengineland.com und einschlĂ€gigen Subreddits.

8. Ohne welche App könntest Du nicht leben?
Reddit – bietet eine ausgewogene Mischung aus Unterhaltung, Nachrichten und fachspezifischen Foren.

9. Wenn das Internet ab morgen abgeschaltet wĂŒrde, was wĂ€re Dein Plan B?
Erstmal alles zusammenpacken und ein paar Monate rumreisen. Danach dann ein Pfannkuchen-CafĂ© speziell fĂŒr Eltern und Kinder eröffnen.

10. Verrate uns doch zum Abschluss etwas, das Du bisher noch keinem erzÀhlt hast!
Eventuell habe ich mich mal kurzzeitig als Kunstdieb betÀtigt.

Alle BeitrÀge von Kay

Unsere meistgelesenen BeitrÀge

Vier Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es fĂŒr möglich gehalten hĂ€tte. VierJahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder ĂŒber meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.