10 Fragen an Vanessa Lang

Dinge zu organisieren und zu strukturieren - das begeistert Vanessa. Und in Kombination mit digitalen Projekten noch viel mehr! Unsere neue Projekt-Strategin ist seit Juni 2021 Teil unseres E-Commerce-Teams und erzählt Dir im neuen Interview mehr über sich und ihre Arbeit.

1. Seit wann bist Du Teil des Teams der netzstrategen und welcher Weg führte Dich hierher?

Ich bin seit Anfang Juni Teil des Teams. Nach meinem Studium mit Schwerpunkt Marketing zog es mich zunächst für einige Jahre nach Spanien, wo ich im Sales-Bereich tätig war. Danach kehrte ich in meine Heimatstadt Karlsruhe zurück und fokussierte mich für viele Jahre auf den Bereich Marketing – und begeisterte mich sowohl für strategische, als auch operative Themen. Ich lernte nach und nach alle Marketing-Kanäle kennen, und schnell war klar: Im Online-Bereich ist richtig viel Musik drin. Mein Job wandelte sich dadurch sehr stark – am Anfang meiner Tätigkeit fast nicht existent, zog dieser Bereich uns alle in seinen Bann und veränderte alles. Schnell war mir klar: Hier möchte ich unbedingt tiefer eintauchen! Nachdem ich die netzstrategen schon viele Jahre kenne und schätze, freue ich mich sehr, nun Teil der Strategen-Familie zu sein und in einer tollen Unternehmenskultur unsere Kund:innen dabei zu unterstützen, ihre Ziele zu erreichen.

2. Was gefällt Dir an den netzstrategen am besten?
Mich beeindruckt, dass alle unsere Werte wirklich gelebt werden. Die Unternehmenskultur und der Umgang miteinander, aber auch mit unseren Kund:innen, ist wirklich außergewöhnlich. Man wird herzlich in die Strategenfamilie aufgenommen – egal, ob Dein Gegenüber in Karlsruhe, Köln oder Barcelona sitzt – die Werte sind die gleichen! Außerdem haben alle hier ein unglaubliches Fachwissen, was sehr bereichernd ist.

3. Was genau machst Du bei den netzstrategen und für welchen Bereich bist Du zuständig?
Ich bin Projekt-Strategin und Teil des E-Commerce-Teams. Ich liebe das Projektmanagement und es macht mir total Spaß, Dinge zu strukturieren und zu organisieren. Meine Aufgabe ist es, die unterschiedlichen Themen strukturiert und klar verständlich für das Team aufzubereiten und einzuplanen. Auch die Budget-Kontrolle und das Qualitätsmanagement gehören dazu. Das Abstimmen mit unseren Kund:innen und unserem Team mag ich dabei besonders gerne. 🙂

4. Was fasziniert Dich an deinem Fachbereich?
Meiner Meinung nach gibt es wenige Bereiche, die so dynamisch sind wie E-Commerce. Es ist unglaublich, in welchem Tempo hier Veränderungen und Weiterentwicklungen passieren. Die Pandemie hat das noch beschleunigt – mittlerweile sollte jedem bewusst sein, was für eine zentrale Rolle E-Commerce in unser aller Leben spielt und auch in Zukunft spielen wird (#dasgehtnichtmehrweg).

5. Wie würdest Du deiner Mutter erklären, was Dein täglicher Job im Internet ist?
Das war tatsächlich eine ihrer ersten Fragen. 🙂 Ich habe es so versucht zu erklären: Mama, ich versuche mit meinen Kolleg:innen dazu beizutragen, dass Du noch lieber und bequemer online einkaufen kannst. Und am besten nicht nur bei großen Online-Shops, sondern auch bei Händler:innen, die du aus der Umgebung kennst und die ihre Produkte jetzt auch übers Internet verkaufen. Es wäre jetzt interessant zu hören, was sie antworten würde, wenn sie erklären müsste, was ich tue. 😉

6. Welchen Tipp aus Deinem Fachbereich kannst du pauschal jedem ans Herz legen?
Wenn Du Händler:in oder Hersteller:in bist: Nimm Dir zumindest mal die Zeit, Dich mit dem Thema Online-Handel zu beschäftigen – egal, ob Du dich dafür oder dagegen entscheidest – diese Zeit ist wichtig und gut investiert!

7. Wo informierst Du dich im Internet, um ständig auf dem neuesten Stand zu bleiben?

8. Ohne welche App könntest Du nicht leben?
Ich wollte nicht mehr ohne Messenger-Apps, um unkompliziert Kontakt zu Familie & Freunden zu halten. Instagram nutze ich als Inspiration fürs Reisen, Backen und zur Freizeitgestaltung. Google Maps bringt mich zuverlässig ans Ziel und Spotify liefert zu all dem den passenden Soundtrack!

9. Wenn das Internet ab morgen abgeschaltet würde, was wäre Dein Plan B?
Dann würde ich ein spanisches Restaurant & Bar eröffnen – am besten mit einem Team, das sehr gut kochen kann – denn das zählt leider nicht zu meinen Talenten. 🙂

10. Verrate uns doch zum Abschluss etwas, das Du bisher noch keinem erzählt hast!
Ich liebe Star Wars und Star Trek. Als Kind war ich riesiger Dragon Ball Fan. Aber psst …!

Alle Beiträge von Vanessa

Unsere meistgelesenen Beiträge

Vier Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. VierJahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.