Ausdauer-Workout: So hÀltst Du deine Onpage-Faktoren fit

Weiter geht es in unserer SEO-Workout-Serie mit knackigen Übungen um Deine Onpage-Faktoren zu stĂ€rken. Dieses Workout zeigt Dir die GrundĂŒbungen fĂŒr Deine Seite und trainiert die Ausdauer. Denn: die Onpage-Faktoren mĂŒssen immer wieder trainiert werden, um nicht aus der Form zu geraten.

Was bringt Dir dieses Workout?

Onpage sind alle Übungen, die Websites fit halten. Damit werden wir zwar nicht direkt super sexy fĂŒr Google, aber zumindest wĂŒrde Google mal einen Kaffee mit uns trinken gehen, statt nach links zu swipen.

SEO-Meme: Kaffee Date mit Google

Zur Onpage-Optimierung gehören die Seitengeschwindigkeit, Optimierung fĂŒr mobile EndgerĂ€te, eine logische URL-Struktur, aber auch die richtige Auszeichnung der Überschriften und Vermeidung von Fehlerseiten.

Was brauchst Du dafĂŒr?

Auf jeden Fall einen Spiegel, der Dir sagt, wie schlimm es ist und was trainiert werden muss. In unserem Fall also ein Tool, das uns bei der Fehlersuche hilft und ausspuckt, wo unser Website-Body seine Problemzonen hat. In diesem Fall ist das ein passendes Analyse-Tool.

So geht’s

Du solltest auf jeden Fall die Google Search Console fĂŒr Deine Seite eingerichtet haben. Darin bekommst Du Insights zu der Performance Deiner Seite, aber auch zu den anderen Problemzonen. In diesem Beitrag findest Du eine ausfĂŒhrliche Anleitung dazu.

Möchtest Du einen besonders definierten Body haben möchtest, lenke Deine Aufmerksamkeit auf die Unterteilung Deiner Inhalte, denn Google steht seit neuestem auf gut definierte Sixpacks. Google kann einzelne Passagen Deiner Inhalte in den Suchergebnissen anzeigen, wenn diese sehr genau zu Suchanfragen passen. Das geht aber nur, wenn Google die Struktur der Inhalte genau erkennen kann. Durch die Nutzung von ZwischenĂŒberschriften und AbsĂ€tzen, bekommen Deine Inhalte die perfekte Bodyshape. Folgend ein Beispiel, wie Google den passenden Inhalt fĂŒr den Nutzer markiert:

Screenshot: Passage Ranking fĂŒr Google News
Google kann nun einzelne Passagen anzeigen und den Nutzer auf der Zielseite direkt zur passenden Textstelle fĂŒhren. Hier beispielsweise bei der Google-Suche fĂŒr „Wie funktioniert Google News“

Wenn Du noch einen Schritt weiter gehen möchtest, können wir Dir – quasi als Workout-App – das Tool Ryte empfehlen. Mit diesen 6 Übungen aus unserem Blogartikel-Archiv machst Du deine Seite fit mit Ryte.

Hast Du weitere Fragen zu den Onpage-Faktoren und wie Du sie fit halten kannst? Schreibe sie gerne in die Kommentare, wir sind gespannt!

Alle BeitrÀge von Anna

Unsere meistgelesenen BeitrÀge

Vier Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es fĂŒr möglich gehalten hĂ€tte. VierJahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder ĂŒber meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.