So kannst Du Google News optimal nutzen

Google News ist ein wichtiges Werkzeug geworden, um Nachrichten zu veröffentlichen und damit in der Google-Suche ganz oben angezeigt zu werden. Immer wieder treten jedoch Probleme mit den Einstellungen auf. Was die häufigsten Fehler bei der Verwendung mit Google News sind und wie Du Google News als Publisher richtig nutzen kannst, erklärt SEO-Strategin Lena im neuen Blogbeitrag.

Was ist Google News?

Google News ist eine per Algorithmus gesteuerte Nachrichtenwebsite, auf der Schlagzeilen von mehreren Nachrichtenquellen zusammengetragen werden. Per Algorithmus werden die Inhalte bewertet und eine Rangfolge festgelegt. Diese Inhalte werden dann bei passender Suchanfrage als Schlagzeilen-Box in den Suchergebnissen ausgegeben oder in der Google News App ausgespielt.

In die Bewertung der Relevanz spielen zum Beispiel die Häufigkeit, Aktualität, Ort und Vielfalt der News eine Rolle.

Durch die fehlende Prüfung durch Menschenhand kann das jedoch auch gefährlich werden: Der Wahrheitsgehalt und die Relevanz der Inhalte werden nicht noch einmal geprüft. Lediglich ein Computer entscheidet darüber, welche Nachrichten erscheinen und welche nicht.

Google News Ergebnisse in den Suchergebnissen

Bei bestimmten Suchanfragen wird eine “Schlagzeilen” Box angezeigt. Meist verfügt diese Box über drei Ergebnisse im sichtbaren Bereich, die weiter geklickt werden können.

Google News Ergebnisse

Wie erscheinen Inhalte in Google News?

Um in Google News gelistet zu werden, ist eine gesonderte Registrierung in der Google News Publisher Console notwendig. Dazu ist gleichzeitig auch eine Anmeldung in der Google Search Console erforderlich, die ich Dir unabhängig von Google News zur Auswertung Deiner Website ans Herz legen kann.

So geht’s: Registrierung in der Google News Publisher Console

  • Zuerst musst Du dich mit Deinem Google-Konto in der Google News Publisher Console anmelden
  • Anschließend solltest Du, wenn Du die Search Console bereits eingerichtet hast, Deine Website unter “Meine Websites” einsehen können. Andernfalls musst Du die Search Console aufrufen und die Inhaberschaft Deiner Website bestätigen. Du kannst auch in unserem Blogbeitrag nachlesen, wie Du die Search Console einrichten kannst.
  • Klicke auf “Aufnahme in Google News beantragen”
  • Gib die Details Deiner Website ein, wie bspw. URLs und Labels für den Nachrichtenbereich
  • Zack, fertig!

Achtung: Wenn Deine Website mehrsprachig ist, benötigt jede Sprachversion ihren eigenen Google News Antrag.

Häufige Fehler bei der Verwendung von Google News

  • Deine Website erfüllt die technischen Richtlinien für Google News nicht

    Du solltest prüfen, ob du die technischen Indexrichtlinien von Google erfüllst. Sind die technischen Anforderungen nicht gegeben, werden deine News nicht gelistet. Hierbei geht es vor allem um die Formatierung deiner Inhalte.

  • Website wurde nicht in der Search Console bestätigt:

    Wenn bei Schritt 2 in der Einrichtung etwas schief gelaufen ist, dann kann es sein dass deine News nicht erscheinen. Warum? Du musst bestätigter Inhaber deiner Search Console sein. Wenn du deine Search Console einrichtest oder Zugriff darauf erhältst, musst Du dich als Inhaber bestätigen lassen. Das funktioniert in der Regel mit einem HTML-Code, den Du im Head-Bereich Deiner Seite einbindest. Es gibt allerdings auch alternative Möglichkeiten zur Bestätigung. Welche das sind kannst du in unserem Beitrag zur Google Search Console nachlesen. Erst nach dieser Bestätigung kannst Du in der Google News Publisher Console auf “Deine Website in der Search Console bestätigen” klicken. So lassen sich dann auch Details und Bereiche deiner Website einsehen und verwalten.

  • Falsche Website Version wurde eingestellt

    Wenn Du deine Website auf https umgestellt hast und die http-Version richtig weitergeleitet wird, brauchst Du nichts weiter tun. Google erkennt automatisch, dass die https-Version die relevante ist. Was Du aber unbedingt tun solltest: Eine neue Google Search Console Property anlegen. Du kannst bei uns nachlesen, wie Dir die Umstellung von http auf https gelingt.

Tipps zur Optimierung Deiner Inhalte

Inhalte sollten immer für Nutzer und Suchmaschinen aufbereitet werden. So lassen sich Informationen besser verarbeiten und die Suchintention deiner Nutzer wird befriedigt. Daher einige Tipps, wie Du deine Inhalte noch weiter optimieren kannst:

  • Die wichtigsten Seiten-Elemente sollten ohne JavaScript eingebunden werden. Dazu gehören auch Links, Bilder-Galerien oder andere Elemente.
  • schema.org Auszeichnungen für News nutzen
  • Google-News-Sitemap einrichten und in der Google Search Console einreichen (am besten eine Sitemap, die sich regelmäßig und selbstständig aktualisiert).
  • Europäisches Datumsformat nutzen: TT.MM:JJJJ
  • Veröffentlichungsdatum und Autoren sinnvoll platzieren
Beispiel für ein optimal gesetztes Veröffentlichkeitsdatum und die Nennung von Autoren
seo-suedwest.de hat nicht nur immer die neusten SEO-News, sondern optimiert ihre Inhalte auch für Google News.

Bitte bedenke bei der Erstellung Deiner Inhalte auch daran, dass Du ein Impressum benötigst und Deine Inhalte keinen Blog-Charakter haben sollten. Im News-Portal von Google geht es um tatsächliche Nachrichten und Berichte.

Entsprechend sollten auch Redakteure und Autoren angegeben werden. Nicht nur unter den Artikeln, sondern auch im Impressum oder ggf. auf separaten Autorenseiten.

Ich hoffe, ich konnte Dir das Thema Google News etwas näher bringen und einige deiner Fragen beantworten. Wenn noch Fragen offen sind, schau doch mal in die Google News Publisher-Hilfe oder schreib Deine Frage in die Kommentare.

Alle Beiträge von Lena

Unsere meistgelesenen Beiträge

Vier Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. VierJahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.