Wie ordnet sich E-Mail-Marketing in die Marketing-Disziplin ein?

E-Mail-Marketing ist ein effektives Marketing-Instrument, um mehr Umsatz zu generieren. Denn:

  • Über Bestandskunden weißt Du schon eine ganze Menge.
  • Es ist ein direkter Zugang zu Deinen Kund:innen
  • Je nach Customer Journey kannst Du individuelle Inhalte verschicken.

 

All das kannst Du intelligent nutzen und beispielsweise durch die bisherige Bestellhistorie Deinen Kund:innen individuelle Angebote zu passenden Zeitpunkten schicken. Langfristig hast Du so die Chance, eine starke Kundenbeziehung aufzubauen und die Kundenbindung zu stärken.

Wie läuft ein Projekt ab?

Bevor eine Strategie für E-Mail-Marketing aufgebaut werden kann, starten wir eine Analyse aller E-Mails, die bereits an Kund:innen versendet werden. Dabei ist vor allem wichtig, wie die Customer Journey aussieht und welche Zielgruppe mit den E-Mails angesprochen wird. 

Ebenfalls interessant für die Analyse sind aktuelle Branchen-Benchmarks sowie eine ausführliche Wettbewerbsanalyse. Daraus leiten wir einen auf Eure Bedürfnisse zugeschnittenen Plan ab.

Auf der Basis optimieren wir zunächst bestehende E-Mails – damit kann meist schon einiges erreicht werden. 

Anschließend stellen wir uns die Frage: Welche E-Mails benötigen wir? Es gibt nahezu unendliche Möglichkeiten der E-Mail-Kommunikation: Transaktions-E-Mails, Willkommens-E-Mails, regelmäßige Newsletter, Aktions-E-Mails, automatisierte E-Mail-Strecken sowie Rückgewinnungs-E-Mails.

Transaktions-E-Mails werden automatisiert versendet als Reaktion auf eine Bestellung, z.B. Bestellbestätigung oder Versandbenachrichtigung. Transaktions-E-Mails werden meist von Kund:innen erwartet und haben deshalb eine sehr hohe Öffnungs- und Klickrate. 

Willkommens-E-Mails begrüßen neue Kund:innen und heißen sie herzlich willkommen. Sie sind meist die erste E-Mail, die Kunden nach der Anmeldung zum Newsletter erhalten. Willkommens-E-Mails eignen sich hervorragend, um eventuell fehlende Kundendaten abzufragen und einen Willkommens-Gutschein zu verschenken. So werden Kund:innen direkt zurück in den Shop geleitet und die Wahrscheinlichkeit einer Bestellung erhöht sich.

Der regelmäßige Newsletter ist eine wiederkehrende versendete E-Mail mit wechselndem Inhalt. Der Newsletter eignet sich, um Kund:innen zu Neuigkeiten abzuholen und Inhalte rund um Eure Marke und Produkte zu vermitteln. 

Aktions-E-Mails sind kurze, einmalig versendete E-Mails, die zu einem bestimmten Angebot oder einer Rabattaktionen verschickt werden, z.B. Black Friday Angebote.

Automatisierte E-Mail-Strecken werden auf Basis eines Triggers automatisch versendet. Die E-Mail-Inhalte sind anders als beim Newsletter, langlebig und werden nicht ständig verändert. 

Rückgewinnungs-E-Mails dienen dazu, Kund:innen, die länger keine Bestellung getätigt haben, wieder in den Shop zu bringen. Hierbei kann mit Gutscheinen oder kleinen Geschenken gearbeitet werden.

Welche E-Mail-Arten genau eingesetzt werden, hängt von der jeweiligen Customer-Journey ab, denn im Vordergrund sollte immer das beste Kundenerlebnis stehen.

Auf Basis der bisherigen gesammelten Daten, evaluieren wir gemeinsam mit Euch das beste E-Mail-Tool und können eine fundierte Entscheidung treffen, wie E-Mails zukünftig versendet werden sollen. Hierbei ausschlaggebend sind vor allem folgende Kriterien: Welche Funktionen werden wirklich benötigt und was ist nice-to-have, wer arbeitet später mit dem Tool und wie hoch sind die Kosten für das Tool.

Redaktionsplan

Damit E-Mail-Marketing nach den bisherigen Schritten effizient bleibt, ist ein detaillierter Redaktionsplan nötig. Der Versand von E-Mails sollte geplant werden und niemals spontan geschehen. Ein Redaktionsplan hilft, Maßnahmen im Voraus zu planen, zu gestalten und den Überblick darüber zu behalten, dass Kund:innen in einer angenehmen Frequenz E-Mails erhalten. 

Ein Redaktionsplan beantwortet Fragen wie: Welche Aktionen und Events stehen bevor? Wie viele E-Mails werden diesen Monat versendet? Welche E-Mail-Arten werden versendet? Welche Inhalte werden benötigt? Durch einen gut strukturierten Redaktionsplan bleibt E-Mail-Marketing kosteneffizient und Ressourcen können besser im Voraus geplant werden. 

Du möchtest ein Projekt mit uns starten?
Wir freuen uns auf Deine Ideen und unterstützen gerne bei Deinem Vorhaben, egal ob neues Projekt oder Umstrukturierung.

Kontinuierliche Optimierung

Damit E-Mail-Marketing erfolgreich bleibt, schauen wir uns in regelmäßigen Austausch-Terminen die Performance der Maßnahmen an und erarbeiten Optimierungsmöglichkeiten.

Marketing Themen

Erreiche Deine Zielgruppe effektiv und optimiere Deine Conversion-Chancen mit unserem Audit.

Wir kümmern uns um Deine Performance Marketing Strategie und setzen sie um.

Diese Leistungen bieten wir

Als digitale Unternehmensberatung konzentrieren wir uns auf die effektivste und passendste E-Mail-Strategie, wir fertigen keine Templates an. Durch Ist-Analysen und den Check von bestehenden E-Mails genau diese Strategie gemeinsam mit unseren Kund:innenen aufzubauen.

Im Austausch mit anderen Disziplinen – z.B. Social Media, E-Commerce, Performance Marketing, SEO – unterstützen wir Euch außerdem beim Ausbau einer ganzheitlichen Content-Strategie. Zur kontinuierlichen Optimierung der Maßnahmen kümmern wir uns um den Aufbau des Trackings, der Analyse der Maßnahmen sowie deren Auswertung und leiten Optimierungsansätze ab, z.B. durch A/B Testing. 

Zudem bieten wir Workshops zu E-Mail-Marketing an, um das nötige Wissen rund um E-Mail-Marketing und E-Mail-Strategien weiterzugeben.

Tools

E-Mail-Marketing ist durch viele Personendaten, unzählige Segmentierungsmöglichkeiten und große E-Mail-Verteiler sehr komplex. Welches das beste E-Mail-Marketing-Tool ist, lässt sich deshalb pauschal nicht festlegen. Wir beraten unsere Kund:innen, das Tool zu finden, das allen Anforderungen der geplanten E-Mail-Marketing-Strategie gerecht wird. 

Folgende Kriterien helfen bei der Auswahl des passenden Tools: 

    • Kosten: Es sollten die Gesamtkosten für das Erstellen und den Versand einer E-Mail-Kampagne berücksichtigt werden. Ebenso sollten eventuell anfallende Servicekosten eingerechnet werden. 
    • Template- und Layoutgestaltung: Templates erleichtern die Erstellung von E-Mails und sollten einfach und möglichst ohne HTML-Kenntnisse nutzbar sein. Sollten Newsletter-Redakteure keine HTML-Kenntnisse haben, sollte auf diesen Punkt ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Maximale Flexibilität weisen die Templates auf, wenn sie im responsive Design gestaltet sind. Dies sorgt für die optimale Darstellung auf verschiedenen Endgeräten.
    • Personalisierung und Individualisierung: Der E-Mail-Trend bewegt sich immer weiter in Richtung personalisierter E-Mail-Inhalte. Damit Ihr möglichst individuelle und auf den Kunden zugeschnittene E-Mails versenden könnt, sollte Euer E-Marketing-Tool Euch hier bestens unterstützen.
    • Marketing Automation: Transaktions-E-Mails und Trigger-E-Mails automatisieren bestimmte Prozesse im E-Mail-Marketing und werden durch eine bestimmte Aktion ausgelöst, z.B. eine Bestellung. Daher haben diese E-Mails meist eine sehr gute Öffnungs- und Klickrate.
    • Außerdem sollte das E-Mail Marketing problemlos in Eure bestehende Systemlandschaft integriert werden können.

 

Die besten Erfahrungen haben wir mit den Tools Mailchimp und Hubspot gemacht und stehen hier gerne beratend zur Seite. Als E-Mail-Marketing Tool kannst Du mit beiden Tools E-Mail-Kampagnen bis ins Detail planen, diese perfekt auf Deine Kunden zuschneiden, indem Du kontextabhängige E-Mails versendest. So kannst Du E-Mails entsprechend dem Kundenverhalten und der Interaktion mit deiner Marke versenden, z.B. eine E-Mail nach dem Kauf im Online-Shop.

Erfolgsgeschichten

Erfahre mehr über die Arbeit, die wir mit und für unsere Partner:innen leisten. In diesem Projekt ging es unter anderem um die E-Mail-Marketing Strategie.

Team Marketing

Anna Gienger
Marketing-Strategin
Henning Richters
SEO-Stratege
Nathalie Viertel
Social-Media-Strategin
Anna Lopes
Marketing-Strategin