Ich und das Badische Landesmuseum, es ist halt schon ein bisschen Liebe. Daher habe ich direkt mit dem digitalen Finger geschnipst und “Ich, Ich, Ich, hier, Ich!” gerufen als Mitglieder für einen Bürgerbeirat gesucht wurden. Das Ziel: Die Perspektive der eigentlichen Nutzer*Innen in die Neugestaltung des badischen Landesmuseums einbringen. Es folgt eine Geschichte voller Magie, Minnesang-Karaoke und Design Thinking – nicht zwingend in dieser Reihenfolge.

Teerblasen

Der Weg zur Besserung beginnt mit der Erkenntnis, dass man etwas Dummes getan hat: Ich habe mir meine Facebook-Timeline so gründlich ruiniert , dass ich sofort schlechte Laune kriege, wenn ich einen Blick darauf werfe. Willkommen in einer Geschichte voller stinkender Filterblasen, fataler Neugier und dem EdgeRank als Co-Star, der nicht aufhört den verdammten Mist aus dem nie versiegenden Facebook-Brunnen zu schöpfen.

Es hat sich so ergeben, dass ich mir unter fadenscheinigen Vorwänden Leute in die Kolumne ziehe. Das hat viele Vorteile: Ich kann erst ein bisschen rumnölen, meinem Kolumnenpartner das Mikro zuwerfen und dann wegrennen. Dazu kommt, dass Einstiege eigentlich ganz einfach sind: Man muss nur ein paar große Themen anschneiden: Heimat! Unversöhnliche Feindschaft! Kolonialismus! Listicles! Mr. Hide vs. Mr. Jekyll! Zack, der Boden ist bereitet. Willkommen in Peters Kolumne in der Johanna Wies, der Autorin von Living in Karlsruhe, das Mikro geschickt fängt.

Unsere meistgelesenen Beiträge

Vier Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. VierJahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.